Aktuell - Kirchenmusik Erzgebirge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 26.01.2020, 17:00 Uhr, St. Georgenkirche Schwarzenberg
Bläserkonzert zum Weihnachtsausklang
Benefizkonzert für das Erzgebirgische Hilfswerk Deutschland e.V. mit dem Bläserkreis „Weihnachtsausklang“ der Evangelisch-Methodistischen Kirche Mildenau und Gästen.                
Leitung: Tobias Vogel
Etwa 30 Bläserinnen und Bläser entfalten in St. Georgen ihre Klangpracht und musizieren ein stimmungsvolles Konzert zum Ende der Weihnachtszeit. Die Hobbymusiker spielen auf einem Niveau, dass man meinen kann, ein professionelles Bläserensemble zu hören.
Der Eintritt ist frei! Alle eingehenden Spenden kommen eins zu eins dem Hilfswerk Deutschland e.V. zu Gute. Das Hilfswerk organisiert auf privater Basis in Rumänien Hilfe zur Selbsthilfe und hilft den Menschen, sich in ihrer Heimat eine Zukunft aufzubauen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit Bach unterwegs im Erzgebirge
Sonntag, 22.03.2020, 10:00 Uhr, Evangelisch-Lutherische Dorfkirche Bockau
Johann Sebastian Bach: Du wahrer Gott und Davids Sohn (BWV 23)

Im Jahr 2019 haben wir in Eibenstock die Kantate „Jesus nahm zu sich die Zwölfe“ (BWV 22) aufgeführt. Das war eine der Kantaten, die Bach anlässlich seiner Bewerbung auf das Leipziger Thomaskantorat komponiert hatte. Die Schwesterkantate „Du wahrer Gott und Davids Sohn“ (BWV 23) führen wir nun in diesem Jahr auf. Beide Kantaten behandeln das Evangelium aus Lukas 18,31-43: Jesus und seine Jünger gehen nach Jerusalem und die Heilung des Blinden. Während in BWV 22 der Weg Jesu zu seiner Passion geschildert wird, steht in BWV 23 die Heilung des Blinden im Mittelpunkt, hier vor allem der Ruf des Blinden: „Jesus, du Sohn Davids, erbarme dich meiner“.
Die Passion Jesu nimmt Bach im grandiosen Schlusschoral „Christe, du Lamm Gottes“ auf.
Der einmalig-großartige Choralsatz weist in großer Eindringlichkeit auf die Passion Jesu hin, derer wir am Karfreitag mit der Aufführung der Johannes Passion gedenken.
Sopran: Barbara Christina Steude, Alt: Sylvia Irmen, Tenor: Tobias Mäthger,
Bass: Johannes G. Schmidt,
Chor und verstärktes Collegium musicum der Kantorei St. Georgen, Leitung: KMD Matthias Schubert
Der Eintritt ist frei! Wir erbitten herzlich eine Kollekte zur Deckung der Kosten!

 
07.01.2020
Suchen
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü